Winterreise PDF Drucken E-Mail

Winterreise
Musikschauspiel nach dem Text von Wilhelm Müller und der Musik von Franz Schubert

winterreise


In dieser Inszenierung des berühmten Liederzyklus' der deutschen Romantik übertragen die Regisseure Yoshi Oida und Siegmar Schröder das lyrische Ich der Müllerschen Texte auf fünf verschiedene Akteure. Einprägsame Bilder, schauspielerische Präzision und die teils rezitativ, teils klassisch interpretierten Lieder erzeugen einen sinnlichen Blick auf existenzielle Fragestellungen des menschlichen Daseins.

Die Kraft der Inszenierung des Theaterlabors liegt in ihrer Direktheit. Die Spielweise der Darsteller ist auf das Wesentliche reduziert und so entstehen Momente der Sinnlichkeit. Die Melancholie der Texte Müllers wird glaubwürdig in Szene gesetzt, die Schönheit der Musik Schuberts durch die vielfältige Qualität des Gesanges unterstrichen. Der Umgang mit dem historischen Material geschieht spielerisch, ohne historisierend oder modernistisch zu sein. Es ist das Resultat eines Arbeitsprozesses, bei dem sich die Akteure kreativ und respektvoll dem wohl bedeutendsten deutschen Liederzyklus angenähert haben.

Diese Produktion des Theaterlabors ist eine Begegnung mit deutscher Romantik und klassischer Musik. Für das Projekt konnten der Sänger Achim Hoffmann und der Pianist Harald Kießlich gewonnen werden, das Ensemble des Theaterlabors ist mit vier DarstellerInnen vertreten: Indira Heidemann, Karin Wedeking, Thomas Behrend und Michael Grunert.  Die Akteure versetzen sich in die verschiedenen Figuren der Winterreise und entwickeln eine eigenständige Interpretation des kanonischen Stoffes.

Die Winterreise des Theaterlabors ist auch gleichzeitig eine Begegnung mit den Arbeitstechniken des japanischen Regisseurs Yoshi Oida, der seine Wurzeln im traditionellen No-Theater hat. Dieser hat seine künstlerische Formensprache durch die langjährige Arbeit mit Peter Brook präzisiert.

Regie                 Yoshi Oida und Siegmar Schröder

Ausstattung        Tom Dombrowski

Kostüme             Christin Vinke

Spiel und Gesang Thomas Behrend, Michael Grunert, Indira Heidemann, Achim Hoffmann und Karin Wedeking

Musiker               Harald Kießlich

Premiere            26. Februar 2007


alt 

 

Pressestimmen

"...alle Figuren der klassischen Vorlage werden in der sehr direkten und schnörkellosen Umsetzung greifbar. Das klare, facettenreiche und exakte Agieren des Ensembles bescherten dem Premierenpublikum im ausverkauften Haus einen ungewohnten, sehr respektvollen Blick auf die 'Winterreise'".
Neue Westfälische